Leonardihof

Die Entstehung des Leonardihofes


Die Verwirklichung eines Lebenstraumes
erzählt von Tobias Brodl

PHOTO-2019-09-04-09-26-53

Der Leonardihof entstand aus dem großen Wunsch meiner Mutter, zusammen mit ihren Pferden, leben und arbeiten zu können.
Ihr Ziel war es eine Reitanlage zu erschaffen, auf der das Training der Pferde mit täglichem Koppelgang kombiniert werden konnte, denn damals gab es kaum Reitställe, die diese Möglichkeit boten.

Nach langer Suche nach dem geeigneten Standort fand sie, zusammen mit ihrem damaligen Lebensgefährten Peter Herget, in Grub im Wienerwald die optimalen Vorraussetzungen um so einen Hof errichten zu können.

Wer meine Mutter kennt, weiß dass sie nie halbe Sachen macht und so entstand innerhalb kürzester Bauzeit eine moderne Reitanlage, auf der sich, Pferd und Reiter, durch ein familiäres Ambiente und die tolle landschaftliche Atmosphäre, gleichermaßen wohlfühlen können.

IMG_4396IMG_4397IMG_4422IMG_5491IMG_5382IMG_3992


Der Zustrom war enorm! Und so wurden aus den ursprünglich 20 Boxen sehr schnell mehr und auch die Infrastruktur wurde laufend vergrößert, verbessert und verschönert.

Meine Mutter hatte immer eine große Liebe zu "besonderen" Tieren und, deshalb gibt es bei uns allerlei tierisches zu sehen. Egal ob Ziegen, Zwergschweine, Hasen, Katzen, Hunde spezieller Rassen oder auch Riesen- und Wasserschildkröten können bei uns bestaunt und gestreichelt werden.


IMG_6578P5010425IMG_6638IMG_8164

Auch für mich schuf sie damit ein absolutes Paradies, wo ich einerseits eine tolle Kindheit in der Natur und mit den Pferden genießen konnte und auf der anderen Seite heute die Möglichkeit habe meinen Traumberuf zuhause professionell ausüben zu können.

Mittlerweile durften ich und meine Lebensgefährtin Samantha Tonnhofer einen großen Teil des Einstellbetriebs übernehmen und der Leonardihof ist somit zu einem echten Familienbetrieb geworden.
Es ist schön zu wissen, dass es aber immer eine Adresse gibt an die man sich wenden kann, wenn man einmal Hilfe braucht oder Feuer am Dach ist.

Abschließend möchte ich mich im Namen aller, die den Leonardihof heute als ihr Zuhause bezeichnen können, herzlich bei dir bedanken und sagen, dass ich sehr stolz bin dein Lebenswerk weiterführen zu können.